Grosse & Tepper

Bedeutsamkeit der Schädlingsprävention

Wozu gegen Schädlinge vorbeugen?

Betriebe die Lebensmittel verarbeiten müssen sich nach dem Lebensmittelgesetz gegen diverse Schädlinge vorbeugend schützen. Doch auch für Hausbesitzer kann ein dauerhafter Schutz vor Schädlingen von Vorteil sein.

Warum?

Ganz einfach. Weil somit ein ernsthafter Befall, dessen Bekämpfung teurer werden kann als die Prävention per se, schon im Keim erstickt wird. So kann zum Beispiel ein Befall durch Hausmäuse vorher verhindert werden.

Wie schützt man sich vorbeugend?

Um zu erfahren wie man sich erfolgreich gegen diverse Schädlinge schützt, sollte man einen ausgebildeten Schädlingsbekämpfer um Beratung bitten.

Möchten Sie sich zum Beispiel vorbeugend gegen Schadnager schützen müssen einige Schwerpunkte berücksichtigt werden.

Sind die Köderstationen einmal ausgelegt, können Sie selbst den Köder kontinuierlich erneuern. Vorausgesetzt ist eine Unterweisung des Schädlingsbekämpfers. So entstehen für Sie keine großen Folgekosten für die Schädlingsprävention.

Wann ist eine Prävention für mich sinnvoll?

Viele Hausbesitzer plagen sich jährlich mit Schadnagerbefall rum. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht liegt das Haus direkt an einem Graben oder grenzt an einem Waldgebiet an. In diesem Fall ist es mehr als sinnvoll sich vorbeugend gegen Schadnager zu schützen.

Längerfristig ist dieses Verfahren günstiger, erfolgreicher und zeitsparender als jedesmal zum Baumarkt zu latschen oder den Profi zu kontaktieren.

Wann macht es keinen Sinn?

Sollten Sie in den letzten 10 Jahren lediglich ein einziges Mal ein Schädlingsproblem gehabt haben, ist es wahrscheinlich günstiger den Schädlingsbekämpfer nur für einzelne Maßnahmen zu beauftragen.

Jetzt beraten lassen >

Menü schließen