Prävention

Die Schädlingsprävention und das Schädlingsmonitoring sind wichtige Elemente, um die hygienischen Standards zu erreichen und einzuhalten. Wir bieten Ihnen individuell angepasstes Schädlingsmanagement für diverse Branchen an. Ob Ihr Unternehmen ein Bürokomplex oder ein großes Warenlager ist spielt keine Rolle, wir entwickeln ein für Ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Präventionssystem.

Schädlingsmanagement schon bei der Projektplanung berücksichtigen

Berücksichtigen Sie von Beginn an vorbeugende Schädlingsmaßnahmen, damit gravierende Schäden durch Schädlinge schon im Voraus verhindert werden. Dies lässt sich durch ein regelmäßiges Monitoring von Köderstationen realisieren.

HACCP für Gastronomie und Lebensmittelhandel

Im Lebensmittelhandel und in der Gastronomie gelten strenge Hygienevorschriften. So dürfen ausschließlich Lebensmittel zum Verkauf und Verzehr angeboten werden, die der Lebensmittelhygieneverordnung entsprechen. Die Schädlingsprävention ist dabei ein wichtiges Element, um die hygienischen Standards zu einzuhalten.

HACCP ist die Abkürzung für „Hazard Analysis and Critical Control Point“. Die EG-Verordnung Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene dient der Einhaltung der Hygienevorschriften und beinhaltet eine umfangreiche Gefahrenanalyse mitsamt Risikoeinschätzung. Die Implementierung und Einhaltung von HACCP ist verpflichtend für jeden, der mit Lebensmitteln in Kontakt kommt oder diese in den Verkehr bringt. HACCP verpflichtet die Beteiligten, die Gefahren bei der Produktion, der Verarbeitung, dem Transport und der Lagerung von Lebensmitteln zu kennen und Maßnahmen zu deren Beherrschung zu ergreifen.

Einhaltung der HACCP-Verordnung

In der HACCP-Verordnung genügt es nicht, wenn die entsprechenden Arbeitsschritte, Prüfungen und Korrekturmaßnahmen im Unternehmen bekannt sind und zur Anwendung kommen. Vielmehr wird bei der Zertifizierung darauf geachtet, dass sämtliche Prozesse dokumentiert und den Beteiligten bekannt sind. Die regelmäßig stattfindenden Kontrollen in der Lebensmittelverarbeitung sind dabei schriftlich festzuhalten und auf Anfrage der überwachenden Behörde vorzulegen.


Zertifizierung

Im Rahmen der HACCP-Zertifizierung werden alle potenziellen Gefahren innerhalb der Lebensmittelproduktion erfasst, bevor entsprechende Maßnahmen zur Vermeidung definiert und dokumentiert werden. Im Rahmen der Analyse wird dabei festgestellt, welche Prozesse kritisch für die Gesundheit der Verbraucher sind. Neben der Berücksichtigung biologischer Schädlinge werden Lebensmittel auch auf chemische Rückstände oberhalb der zulässigen Grenzwerte sowie physikalische Anforderungen (Temperaturen und Dauer) analysiert. In der HACCP-Zertifizierung wird jeder Arbeitsschritt dokumentiert und mit Kontrollpunkten versehen.

So wird sichergestellt, dass die Einhaltung der Vorschriften an jedem Prozesspunkt kontrolliert und somit die Qualität sichergestellt werden kann. Treten bei den einzelnen Kontrollpunkten Abweichungen auf, so sieht der Prozess entsprechende Korrekturmaßnahmen vor.


Die sieben Schritte des HACCP’s

Das HACCP-Konzept für die Schädlingsprävention lässt sich in sieben Schritte gliedern. Diese sind wie folgt:

1. Analyse und Definition sämtlicher Risiken, welche im Verantwortungsbereich des Unternehmens liegen und die Sicherheit von Lebensmitteln gefährden können.

2. Definition der Kontrollpunkte in den jeweiligen Arbeitsschritten.

3. Definition von Grenzwerten, ab deren Erreichung Korrekturmaßnahmen einzuleiten sind.

4. Einführung der permanenten Qualitätssicherung in der Lebensmittelherstellung, -produktion und -verarbeitung.

5. Definition der Korrekturmaßnahmen, die bei Abweichungen von den Sollwerten einzuleiten sind.

6. Fortwährende Kontrolle der Qualitätssicherung zur Lebensmittelsicherheit

7. Die Dokumentation aller Prozesse, Grenzwerte und Maßnahmen.


Hygienevorschriften

Im Lebensmittelhandel und in der Gastronomie gelten strenge Hygienevorschriften. So dürfen ausschließlich Lebensmittel zum Verkauf und Verzehr angeboten werden, die der Lebensmittelhygieneverordnung entsprechen.

Wir beraten Sie gerne

Wir unterstützen Unternehmen bei der Einhaltung der HACCP-Verordnung. Profitieren auch Sie von unserer Expertise in diesem Bereich. Gerne beraten wir Sie zu HACCP, Risikominderungsmaßnahmen und DIN EN 16636 und erstellen die notwendigen Dokumentationen für Ihren Betrieb. Somit erfüllen Sie die gesetzlichen Bestimmungen, ohne sich dazu selbst tief in die Details der HACCP-Zertifizierung mit ihrem komplexen Regelwerk einzuarbeiten. Nutzen Sie unser Wissen und Erfahrung und konzentrieren sich auf Ihre Kompetenz – der Verarbeitung, der Zubereitung und dem Transport von Lebensmitteln.



Angebot zu vorgeschriebenen HACCP-Maßnahmen anfordern

Der tatsächliche Aufwand und die damit verbundenen Kosten der HACCP-Maßnahmen sind von zahlreichen Faktoren abhängig. Neben der Branche sind dies auch Betriebsgröße, Zahl der Mitarbeiter sowie bereits vorhandene oder zu erstellende Dokumentationen und Kontrollmaßnahmen. Gerne analysieren wir Ihre Situation und erstellen Ihnen auf dieser Basis eine präzise Kalkulation.